Kindertagesbetreuung

Mit zunehmendem Alter und den wachsenden Fähigkeiten Ihres Kindes wird der Radius um Mutter und Vater immer größer.
Irgendwann kommt der Tag, an dem Ihr Kind in eine Kindertagesbetreuung gehen wird.
Vielleicht geben Sie Ihr Kind schon früh in eine Kinderkrippe oder zu einer Tagesmutter, weil Sie wieder arbeiten möchten oder Sie einfach den Eindruck haben, dass Ihr Kind in einer Betreuungseinrichtung gut aufgehoben wäre und Sie den gewonnen Freiraum für sich nutzen wollen.

Es gibt keine allgemein gültige Wahrheit darüber, ob ein Kind nun am besten so lange wie möglich zu Hause oder schon so früh wie möglich in einer Kindertageseinrichtung betreut werden sollte.
Letztendlich müssen Sie als Eltern die für Sie gültigen Vor - und Nachteile einer Kindertagesbetreuung gegeneinander abwägen und sich für die Lösung entscheiden, mit der alle Beteiligten gut zurecht kommen können und die zu Ihrer Familiensituation passt.
Ist die Entscheidung für eine Kindertagesbetreuung gefallen, ist es wichtig, sich nach einer guten Einrichtung oder Tagesmutter umzusehen.
Bevor Sie nach einer Betreuung suchen, können Sie vielleicht folgende Fragen schon im Vorfeld klären:

- in welchem Umfang soll Ihr Kind betreut werden?
- bevorzugen Sie eine Tagesmutter, die in der Regel zeitlich flexibler ist und weniger Kinder betreut oder soll Ihr Kind lieber in eine Kindertagesstätte gehen?
- wie wichtig ist Ihnen eine Betreuung durch ausgebildetet Erzieherinnen oder qualifizierte Tagesmütter?
- soll Ihr Kind mit gleichaltrigen Kindern zusammen sein?
- soll Ihr Kind zu Hause betreut werden?
- wie teuer ist die Betreuung?

Noch mehr offene Fragen? Sind Sie vielleicht einfach unsicher und können sich nicht entscheiden?

Erkundigen Sie sich einfach im Familienbüro der Stadt Melle. Hier ist man Ihnen gern behilflich.

Für Fragen rund um den Besuch einer Kindertagesstätte gibt Ihnen das Kita-Büro der Stadt Melle Hilfestellung.